GLORIA

Den Grundstein der GLORIA-WERKE, dem heute größten Feuerlöscherhersteller in Europa, legte Firmengründer Heinrich Schulte-Frankenfeld 1945 im westfälischen Gütersloh. Der 2-Mann-Betrieb beschränkte sich zunächst nur auf Reparaturen von Geräten anderer Hersteller wie MINIMAX oder TOTAL. 1946 avancierte der reine Reparaturbetrieb zur „Spezialfabrik für Sprühgeräte und Feuerlöschtechnik“ und produzierte von da an Sprühgeräte und einfache Feuerlöscher, welche sich bereits 1947 mit großem Erfolg verkauften (GLORIA Handzerstäuber). 1948 hatte das Unternehmen bereits 50 Mitarbeiter und die ersten Außenhandelsbeziehungen zu europäischen Nachbarländern entwickelt. 1951 wurde die Wortmarke GLORIA ins Markenregister eingetragen und 1952 erfolgte der Umzug des Unternehmens auf ein 16.000 qm großes Betriebsgelände nach Wadersloh i. W., dem langjährigen Produktionsstandort für Feuerlöscher und dem heutigen Hauptverwaltungssitz. 1955 exportierte GLORIA bereits nach Übersee, Persien, Südafrika und Lateinamerika; Die Mitarbeiterzahl vervierfachte sich bis 1960 auf über 200. 1962 exportierte GLORIA schon in 50 Länder. 1963 wurde das Zweitwerk in Marienfeld gebaut, welches 1965 nochmal erweitert wurde. Die Produktion wurde aufgeteilt: Wadersloh produzierte fortan Feuerlöscher und Brandschutztechnik, Marienfeld Pflanzenschutzgeräte. 1970 wurde das neue Verwaltungsgebäude des Werkes Wadersloh eingeweiht. 1985 arbeiteten mehr als 600 Mitarbeiter für GLORIA und der Export hatte sich verdoppelt: Nun exportierte GLORIA in 100 Länder. Bis 1991 erfolgten mehrere Erweiterungen der Werke in Wadersloh und Marienfeld, unter anderm durch das 1989 erbaute, hochmoderne Schulungszentrum in Wadersloh. Die Betriebsflächen der Werke umfassten 1991 nun über 230.000 qm. Am 26.08.1995 feierten die GLORIA-WERKE ihr 50-jähriges Jubiläum. Bis 2000 wurden zudem mehrere Tochtergesellschaften gegründet, unter anderem in Spanien und England. 2002 wurde das neue Verwaltungsgebäude in Wadersloh eingeweiht. Seit März 2004 gehört das Unternehmen zur englischen Kidde Gruppe und firmiert seidem unter GLORIA GmbH. 2005 erfolgte der Verkauf der GLORIA Haus- und Gartengeräte GmbH an Brill und die Schließung des Werkes Marienfeld. Im gleichen Jahr wurde die englische Kidde Gruppe von dem amerikanischen Konzern UTC Fire & Security übernommen. 2007 wurde die Produktion von Feuerlöschgeräten von Wadersloh nach Polen verlegt und die Firma WERNER GmbH, ein anderer Hersteller von Feuerlöschgeräten, in das Unternehmen intgriert.

(Quelle: www.gloria.de)

 
 
Kohlendioxid-Feuerlöscher (Gaslöscher)
GLORIA Typ KS 1,5 S Bj. 1959
GLORIA Typ KS 6 Bj. 1959
GLORIA Typ KS 1,5 SB Bj. 1966
GLORIA Typ KS 6 S Bj. 1972
GLORIA Typ KS 1,5 SG Bj. 1977
GLORIA Typ KS 6 S Bj. 1981
Halon-Feuerlöscher (Dauerdruck- / Gaslöscher)
GLORIA Typ HA 6 V Bj. 1981
GLORIA Typ HA 2 V Bj. 1985
GLORIA DIN TETRA 2 Bj. 1957
GLORIA Typ CB 0,2 Bj. 1967 (Vergaserbrand-Löscher)

Like This!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: